wohnvergleich.de

Immobilienanzeigen aus Deutschland, Europa und weltweit. Hier Immobilien inserieren kostenlos.

Login für Verkäufer

Startseite » Immobilien Ratgeber » Immobilie verkaufen

Immobilie verkaufen

Es vergeht aktuell kein Tag, an dem in den Medien nicht über steigende Immobilienpreise und eine mögliche Preisblase berichtet wird. Daher stellt sich für Immobilienbesitzer die Frage: Soll ich meine Immobilie verkaufen (Hier klicken!) und den aktuellen Immobilienboom nutzen oder doch noch abwarten wie sich die Preise auf dem Immobilienmarkt weiter entwickeln werden?

Eine Immobilie stellt nicht nur eine Kapitalanlage mit entsprechender Wertentwicklung dar, sondern auch eine eventuelle Sicherung der Altersvorsorge. Fällt man also den Entschluss die Immobilie zu verkaufen, sollte dies gut vorbereitet sein. Zur richtigen Vorbereitung des Immobilienverkaufs zählt nicht nur die Ermittlung eines Verkehrswertes, sondern auch die Auswahl der richtigen Zielgruppe, die Auswahl des Vermarktungsverfahrens (z.B. Bieterverfahren vs. klassisches Angebotsverfahren) oder auch die Bereitstellung von Unterlagen (z.B. Energieausweis), die für den Verkauf benötigt werden. Darüber hinaus sollte jeder Immobilienbesitzer vor dem Verkauf für sich klären, ob er für den Verkauf der Immobilie einen Makler beauftragen möchte.

Immobilie mit oder ohne Makler verkaufen?

Viele Immobilienverkäufer trauen sich einen Verkauf Ihrer Immobilie immer noch selber zu. Getreu dem Motto: „Es kann doch nicht so schwer sein, die Immobilie zu verkaufen.“ Allerdings empfiehlt es sich oft einen Makler oder Sachverständigen hinzu zuziehen. Da diese den Markt genau kennen und den Immobilienverkauf auf professionellem Wege vorantreiben können. Für einen Makler stellt der Verkauf von Immobilien sein Tagesgeschäft dar. Auch wenn hier oft das Argument zu hören ist, ein Makler treibt den Preis der Immobilie nur unnötig in die Höhe und riskiert einen potentiellen Käufer zu verlieren, wenn der nicht bereit ist die volle Courtage und den hohen Verkaufspreis zu zahlen. Es bleibt jedoch festzuhalten, dass ein guter Makler immer das Interesse hat, eine Immobilie zu einem realistischen Preis an den Markt zu bringen, denn erst nach Verkauf der Immobilie erhält der Makler auch eine Provision.

Immobilie vor dem Verkauf bewerten

Vor dem Immobilienverkauf sollte zunächst eine Verkehrswertermittlung erfolgen, um einen realistischen, marktorientierten Angebotspreis zu erhalten. Diese Wertermittlung kann auf Basis verschiedener Verfahren erfolgen. Die drei in der Praxis am häufigsten angewandten Methoden sind das Sachwertverfahren, das Vergleichwertverfahren und das Ertragswertverfahren. Wobei jedem Verfahren eine andere Basis der Wertermittlung zugrunde liegt.

Sollten Sie einen Makler beauftragt haben, Ihre Immobilie zu verkaufen, dann wird dieser vor dem Verkauf eine professionelle Werteinschätzung Ihrer Immobilie vornehmen und den Verkehrswert ermitteln. Der Verkehrswert einer Immobilie muss dabei nicht immer den Vorstellungen des Immobilienverkäufers entsprechen. Oftmals haben Immobilienbesitzer immer noch eine falsche Vorstellung vom Wert Ihrer Immobilie und überschätzen dessen Wert. Genau aus diesem Grunde ist eine fachkundige Einschätzung des Wertes sehr wichtig, damit der Preis der Immobilie nicht zu hoch angesetzt wird oder im schlimmsten Fall der Angebotspreis zu niedrig ist.